Reportagen

Besuch in der Dovecot Gallery in Edinburgh, Schottland

Top Thema

Anlässlich eines großen Musikfestvals in Schottland habe ich in Endinburgh die Dovecot Gallery besucht. Das Gebäude allein ist schon den Besuch wert.  Die Gallery ist in einem 1885 errichteten ehemaligen Bad in der Infirmary Street in Edinburgh beheimatet. Ab den 1850er Jahren wurden in Schottland zur Förderung der öffentlichen Gesundheit Badeanstalten errichtet. Bis in die 1870er Jahre nutzten die Frauen die Badeanstalt zu anderen Zeiten als die Männer, für sie gab es auch getrennte Räume.  Mit gefiel die prachtvolle viktorianische Deckenarchitektur, die viel Licht in das Studio lässt, ganz besonders gut.

Inzwischen nutzt die Dovecot Stiftung das Gebäude seit 10 Jahren. Dovecot wurde vom 4. Marques von Bute gegründet, der 1912 die Weber John Glassbrook und Gordon Berry aus den Werkstätten von William Morris nach Edinburgh einlud. Ihre Aufgabe sollte die Herstellung von historischen Tapisserien für das Schloss Mount Stuart House auf der Insel Bute sein. Die Meisterweber der Gründergeneration brachten ihre Kunstfertigkeit, Ideale und Webkenntnisse mit und gaben sie an Generationen von Dovecot-Lehrlingen weiter. Das Dovecot Tapestry Studio wurde 1946 in die Edinburgh Tapestry Company eingebunden, behielt aber den Namen Dovecot und wurde 2001 zu den Dovecot Studios.

Die Ausbildung der Weber war immer ein zentrales Anliegen von Dovecot. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung werden die Lehrlinge ermutigt, ihre kreative Identität und ihr persönliches ästhetisches Vokabular zu entwickeln. Grundlage sind historisches, kulturelles und technisches Wissen sowie praktische Erfahrungen bei der Herstellung von textilen Werken in Zusammenarbeit mit führenden zeitgenössischen Künstlern. Den Status eines Meisterwebers erreichen die Lehrlinge nach 10 Jahren.

In den Dovecot Studios arbeiten die Weber und Weberinnen mit renommierten Künstlern und Designern wie Frank Stella und Chris Ofili an prestigeträchtigen öffentlichen und privaten Aufträgen.  Zu den bekannten Meisterwebern und  -weberinnen zählen beispielsweise Archie Brennan oder Naomi Robertson.

Vom Besucherbalkon aus bietet sich ein ausgezeichneter Blick auf das Tapisserie-Studio, in dem mehrere Weber und Weberinnen an Aufträgen arbeiten. An den Wänden der Galerie hängen Musterstücke, beispielsweise kleine Webstücke, an denen die Farbwirkung für einen größeren Auftrag ausprobiert wurde. Während eines der Stück vergleichsweise blass aussieht, strahlen die Farben bei anderen. Dabei wurden keine anderen Garnfarben verwendet, sondern nur die Webrichtung verändert.

Adresse:
Dovecot Studios
10, Infirmary Street
Edinburgh EH1 1LT, Schottland

Öffnungszeiten des Besucherbalkons :
Mo-Fr: 12 – 15 Uhr, Sa: 10.30 – 17.30 Uhr

Mit einer  gekennzeichneten Ausnahme wurden alle Fotos freundlicherweise von den Dovecot Studios zur Verfügung gestellt. Die Bildlegende zum Foto im Kopf des Artikels lautet: Dovecot Tapestry Studio, Yarn Detail, photocredit: ShannonTofts