Reportagen

Synergia 40 – Ausstellung der Absolventen der Akademie der schönen Künste von Łódź

topthema2

40 Absolventen der Akademie der schönen Künste von Łódź zeigten vom 9. August bis 11. September 2016 in der Villa Kindermann in Łódź ihre Arbeiten. Die Villa Kindermann wurde 1903 für den Fabrikanten Leopold Kindermann gebaut und gilt als eines der schönsten Jugendstilgebäude Polens.

Die Villa bot im Tiefgeschoss und Erdgeschoss schöne Ausstellungsflächen für die jungen Künstler. Ausgefallene Bekleidung, Skulpturen, Installationen, Papierarbeiten und textile Wandbehänge waren zu bewundern.

Diese beiden Papierarbeiten von Agata Szymczak wurden in einer Vitrine präsentiert, was das Fotografieren etwas schwierig machte.

Zwei ausgefallene Kostümskulpturen von Dominika Bulaczynska. Die Front des rechten Kostüms besteht aus rosafarbenen und roten Gummihandschuhen.

Tomasz Drozdz präsentierte Designerstoffe, die wie Gemälde gehängt waren.

Auf dem Wandbehang von Jacub Balcersk gucken drei Katzen griesgrämig, vielleicht weil alle dargestellten Vögel für sie unerreichbar sind. Die Arbeit trägt den Titel „Kleine Geschichte über variable Stimmung“. Joanna Rusins Wandbehang mit dem Titel „Fische“ besteht aus Filzläppchen in verschiedenen Grautönen.

Eine Arbeit aus geflochtenen grauen Filzstreifen zeigte Magdalena Bezat-Majeranowska. Schicke Objekte aus Papier präsentierte Magdalena Duraj, ebenfalls in einer Vitrine.

Eine vielleicht beklemmende Arbeit aus Holz und Keramik von Alicia Üstek zum Schluss, eine Art Tetraptychon, mit dem Titel „Kinder“.