Veranstaltungen

24.10.2016 – 03.12.2016 – GEWEBTES PARADIES im Studio Bumiller – Museum für Islamische Kunst

In Berlin hat im Jahre 2006 im Museum für Islamische Kunst die letzte große und wichtige Teppichausstellung stattgefunden. Jetzt, zehn Jahre später, präsentiert der Sammler Martin Posth in dieser Ausstellung eine Auswahl seiner umfangreichen Sammlung anatolischer Textilkunst. 43 anatolische Teppiche und 13 Kelims aus dem 18. und 19. Jahrhundert werden im Studio Bumiller in Berlin gezeigt.
Die Ausstellung zeigt die jahrhundertealte Geschichte des Teppichknüpfens und den kulturellen Einfluss diverser Kulturen auf den türkisch-anatolischen Raum. Gleichzeitig liefert sie einen Überblick über die verschiedenen Typen anatolischer Teppiche und Kelims und führt den Betrachter in ihre Farbenpracht, Ornamentik, Mustervielfalt und Symbolik ein. Es werden Gebets- und Nomadenteppiche, Begräbnisteppiche, Teppiche aus christlichen Gemeinden Anatoliens und hochflorige Teppiche, die als Ruhelager dienten zu sehen sein.

Mit der BUMILLER COLLECTION eröffnete am 5. Juni 2015 die größte Sammlung an frühislamischen Metallobjekten weltweit eine Dependance in Berlin-Kreuzberg. In den Räumlichkeiten in der Naunynstraße 68 ist eine Auswahl an Exponaten des Universitätsmuseums für Islamische Kunst Bamberg zu besichtigen.

Studio Bumiller
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 14-18 Uhr oder auf Anmeldung unter:
Tel.: 030 52666246 |

Mehr Informationen unter: www.wovenparadiseanatolia.wordpress.com