Monate: Juni 2018

Top Thema

Bericht über die Ausstellung Passion in Seide und Gold in Gengenbach bei Offenburg

Gegenüber dem Rathaus von Gengenbach liegt in einem Patrizierhaus des 18. Jahrhunderts das Museum Haus Löwenberg. Das Museum zeigte bis zum 17. Juni die Gengenbacher Passionsteppiche, Kunstwerke der späten Renaissance. Die Tapisserien wurden zwischen 1590 und 1620 für protestantische Auftraggeber in Straßburg gewebt. Mit Wolle, Seide und Metallfäden wurde das Leben Christi dargestellt. Weitere Exemplare […]

Top Thema

Bericht über die Ausstellung „De la Présence de la Nature“ von Françoise Ferreux

Im „Jardin de l’Escalier“,  einer ehemaligen Schreinerei in Brumath, nördlich von Straßburg, finde ich die Ausstellung von Françoise Ferreux. In dem Gebäude sind neben dem Ausstellungsraum ein gemütliches Café, eine Töpferei und ein Verkaufsraum untergebracht. Daran an schließt sich ein großartiger Garten mit einem japanischen Teehaus, in dem man sogar übernachten kann. Der Garten trägt […]

27. Mai – 8 Juli 2018 – Alles außer Kreuzstich, Stickkunst von Stefanie Ritterhoff im Stadtmuseum Oldenburg

Stephanie Ritterhoff verwendet Handstickerei als Ausdrucksform für ihre Kunst. Sie ist eine Textilkünstlerin, die mit den Mitteln der traditionellen Handstickerei arbeitet. Ihr Werk reflektiert Zeit – sowohl auf der thematischen Ebene als auch durch die Dauer, die ein Werk in der Entstehung benötigt und die in jedem Werk wahrzunehmen ist. Unscheinbare Fundstücke, die durch aufwändige […]

Top Thema 3

Bericht über die Ausstellung: Punkt. Punkt, Strich – Experimente in Stoff

Ganz begeistert bin ich zurückgekommen aus Bad Krozingen.  Im Haus der Kurseelsorge im grünen und ruhigen Kurbereich des Badeorts zeigen noch bis zum 10. Juni 14 Künstlerinnen ihre Arbeiten zu über 40 selbstgewählten Themen. Überwiegend aus textilem Material entstand im Laufe mehrerer Jahre eine große Vielfalt kleiner Arbeiten (15cm x 15cm) zu den Begriffen Punkt […]

Portrait

Interview mit der Textilkünstlerin Annett Andersch

„Für mich ist das Haptische extrem wichtig“, sagte mir Annett Andersch im Interview. Sie ist 1970 geboren und in der DDR aufgewachsen. Alle Frauen in ihrer Familie haben genäht, gestrickt und gehäkelt. Im riesigen Garten ihrer Familie hat sie ihre Liebe für Pflanzen entdeckt und dann Landwirtschaft studiert und in Halle über Pflanzenkrankheiten promoviert. Das […]