Reportagen

Bericht über die Ausstellung „Die vielschichtige Frau“ von Doris Leuenberger

Top Thema

Klein und fein sind die Arbeiten der Schweizer Künstlerin Doris Leuenberger. Noch bis zum 17. August 2018 zeigt die Galerie Quiltstar in Freiburg Arbeiten von ihr.

Mit nur einer Schablone einer Frauen-Silhouette versucht die Künstlerin, mit mehrschichtigen Drucken verschiedene ausdruckstarke Stimmungen oder Lebensabschnitte einer Frau darzustellen. Zum Teil werden gewisse Elemente durch Nähen verstärkt und hervorgehoben. Beim näheren Betrachten erkennt man vielleicht in der Tiefe die eigene Geschichte. Die Künstlerin lebt und arbeitet in der Schweiz.
Hier steht die Künstlerin links neben Sophie Maechler von der Galerie Quiltstar bei der Eröffnung der Austellung.

Doris Leuenberger schrieb mir zu ihren Arbeiten:
„2014 habe ich mit meiner Frauen-Serie begonnen. Ich habe eine Schablone hergestellt, mit ihr mehrschichtige Drucke gemacht und diese wiederum zum Teil bestickt.
Die Schablone ist bewusst nicht ein Abbild von mir.
Warum nur eine Schablone? Wir sind auch immer die Gleichen, nur in verschiedenen Situationen. Natürlich verändern wir uns, aber die eigentliche Hülle (Schablone) bleibt die gleiche.
Einmal alleine, einmal in Gemeinschaft, einmal werfen wir Schatten oder wir stehen im Schatten, wir wollen gesehen werden oder wir passen uns an usw.“

Dieses Werk ist eine auf  Holz gewachste Collage.

Diese Arbeiten sind mehrschichtige Drucke mit Papiertransfer auf Alu-Platten.

Doris Leuenberger: „2018 habe ich die Serie erneut aufgenommen. In der Zwischenzeit habe ich mich und mein kreatives Schaffen hat sich verändert. Ich habe mit der gleichen Schablone eine weitere Serie kreiert.
Vermehrt sind nun äussere Einflüsse wie zum Beispiel meine Auslandsreisen in meine Arbeiten eingeflossen.
Ich habe die Mehrschichtigkeit in meinen Arbeiten beibehalten und vermehrt mit Papier gearbeitet. Die Bilder haben zum Teil auch eine Dreidimensionalität erhalten. “

Dies sind Textilbilder, hier wurden mehrschichtige Siebdrucke auf Alu-Platten genäht.

Noch einmal ein Textilbild mit einer Detailaufnahme, auf der man die Nähte hoffentlich erkennen kann.

Bei diesen „Alte Schachteln“  hat die Künstlerin Schachteln mit alter Leinwand überzogen. Es ist textiler mehrschichtiger Druck, genäht.

Doris Leuenberger: „Die Frau hat sich auch aus dem Bild gelöst und ist in kleinen Skulpturen wieder zu finden.“

Diese Skulpturen nennt sie „Frauen mitten im Schwarm“. Mir gefiel dabei gut, wie unterschiedlich sich die kleinen Skupturen je nach Perspektive ausnehmen. Wer flüchtig von oben blickt, nimmt nur die Vögel wahr und bemerkt die kleine Frauen-Silhouette in der Mitte erst gar nicht.

Die Ausstellung ist noch bis zum 17. August in der Galerie Quiltstar zu sehen.

Galerie Quiltstar, Basler Str. 61, 79100 Freiburg im Breisgau
Öffnungszeiten:  Montag: 14.30 bis 18.30 Uhr / Dienstag bis Freitag: 9.30 bis 12.30 und 14.30 bis 18.30 Uhr
Website: http://www.quiltstar.de/